• 25. 05. 2024
  • ERSTE : HEIDENAUER SV
  • 15:00 Uhr
  • 26. 05. 2024
  • USG CHEMNITZ : A-JUGEND
  • 11:00 Uhr
  • 26. 05. 2024
  • BSG TRAKTOR BASSLITZ : ZWEITE
  • 13:00 Uhr
  • 31. 05. 2024
  • BSG STAHL RIESA : ERSTE
  • 19:00 Uhr
  • 02. 06. 2024
  • A-JUGEND : SV BARKAS FRANKENBERG
  • 11:00 Uhr
  • 02. 06. 2024
  • ZWEITE : SG CANITZ 2.
  • 13:00 Uhr
  • 09. 06. 2024
  • ERSTE : SV GERMANIA MITTWEIDA
  • 15:00 Uhr
  • 16. 06. 2024
  • ERSTE : SC ALTMITTWEIDA
  • 15:00 Uhr

Erste siegt in Freiberg

Erste siegt in Freiberg

BSC Freiberg 0:3 Erste

Mit Spannung und voller Vorfreude sind die circa 25 Großenhainer Schlachtenbummler nach Freiberg gepilgert um unsere Jungs zum Dreier im Spitzenspiel zu pushen.
Aufgrund von verschiedenen Gründen sind wir am Samstag mit einer schwächer als üblich besetzten Mannschaft angetreten, so mussten wir zum Beispiel verletzungsbedingt auf Martin Brunzel verzichteten. Doch die Ausfälle fielen entgegen der Sorge einiger Zuschauer kaum ins Gewicht. Von Beginn an dominierten wir das Spiel und ließen Freiberg kaum zum Zug kommen.  So konnten wir Ende der ersten Hälfte nach einer Ecke und einigem Rumgestochere im Heimstrafraum den ersten Treffer (durch Max Kirsche) feiern.

Auch nach Beginn der zweiten Hälfte dominierten wir die Partie, Freiberg hatte zwar einige Chancen, aber Großchancen und Tore für die Silberstädter blieben aus. In der 70. Minute wurde dann einer unserer Jungs rüde von den Beinen geholt. Marlon Kost nahm sich der Elferherausforderung an. Trotz der Provokationen (oder gerade wegen derer) durch den Hüter der Freiberger, blieb er eiskalt und haute die Kugel in die untere rechte Ecke.

Doch auch nach dem 2:0 blieb eine Freiberger Antwort aus. Das Spiel lief genauso weiter wie vorher, wir dominierten, der BSC hatte kaum Chancen und verteidigte. Wir kamen auch teilweise nicht richtig durch, aber Kevin Jähnig bestrafte eine Nachlässigkeit der Hausherren und netzte zum 3:0 Endstand. Kurz danach pfiff Georg Brauer (SRA1: Jonas Ebert, SRA2: Bastian Tilger), der die Partie mit einer sehr guten Linie leitete, ab.

Wir können sehr zufrieden sein, trotz der schwächer besetzten Mannschaft konnten wir durch Wille, Kampfgeist und Effizienz das Spiel gewinnen und uns den 3. Platz zurückerobern und uns vom Vierten (Freiberg) absetzen. Großes Lob an die Jungs und danke für die Unterstützung vor Ort!

Aufstellung:
01 Paul Hauke
04 Tony Richter
05 Moritz Kutsche
09 Pierre Morris Scheiblich
10 Paul Konrad Witschel
11 Björn Große
12 Max Kirsche (Kapitän)
17 Florin Beutke
22 Daniel Brunzel
27 Max Wilhelm
28 Marlon Kost
Ersatzbank:
25 Kevin Jähnig (59. für Wilhelm)
08 Lucas Brüll (39. für Daniel Brunzel)
13 Franz Tanner
16 Ludwig Weiß
23 Max Kutsche
TR Roy Burckhardt

Gelbe Karten: 1:1
Zuschauer: 50
Wetter: 22°, sonnig
Tabellenplatz: 3 (+1)

 

Sportstätten

Hier trainieren und spielen wir.