• 21. 05. 2022
  • Eintracht Niesky : Großenhain
  • 15:00 Uhr

E1: Gröditz mit mehr körperlicher Präsenz

E1: Gröditz mit mehr körperlicher Präsenz

7. Punktspiel / Kreisliga E-Jugend (Nachholespiel)

26.03.22

Großenhainer FV 90 1. – FV Gröditz 1911 1.

3 : 10
(0 : 4)

Im mit Spannung erwarteten Spiel gegen den Spitzenreiter aus Gröditz, sollten die Großenhainer Spieler ordentlich Lehrgeld zahlen. Zu spät in den Zweikämpfen, zu wenig Ballbesitz und zu viele Einzelaktionen machten das Großenhainer Spiel für die Gäste aus Gröditz einfacher. Göditz, zunächst immer wieder hohen Bällen nach vorn, hatte damit Erfolg weil die Großenhainer Spieler nicht früh genug störten. Erst nach der Ballkontrolle ran rücken und dann noch den Rücken rein drehen, sollte den Gästen Tormöglichkeiten eröffnen, die Sie letztendlich zu einem 4:0 Pausenvorsprung nutzen können, trotz mehrfach ausgelassener Einschussmöglichkeiten. Großenhain mit einer Chance von Felix Werner in Halbzeit 1, Die jedoch vom gut reagierenden Gröditzer Torwart vereitelt wurde.

In der 2. Halbzeit erhöht Gröditz nach Wiederanpfiff in der 26. Spielminute auf 0:5. Die Vorentscheidung im Spiel, doch Großenhain jetzt nicht wieder auf und kann in der 27. Minute (Till Markwardt) und in der 29. Minute (Tim Wiesner) auf 2:5 verkürzen. Der Treffer für Gröditz zum 2:6 fällt in der 33. Spielminute. Als Oskar Poitzsch 1 Minute später einen Fehler in der Gröditzer Abwehr zur 3:6 Resultats Verbesserung nutzt, keimte noch einmal Hoffnung bei den Großenhainern auf. Doch die Treffer der Göditzer zum 3:10 Endstand (35.,38.,39., 47.), waren Ausdruck eines schlechten Defensivverhalten der Großenhainer Spieler.

Gröditz somit letztendlich hoch verdienter Sieger in dieser Partie.

 

Für Großenhain spielten:

Finn Tschörper, Colin Steinke, Tim Wiesner (1), Till Markwardt (1), Paul Härtwig, Marc Tschirschke, Emil Römer, Simon Lange, Oskar Poitzsch (1), Marcel Pflieger, Felix Werner, Levin Hoch

 

ÜL  D. Preuß / D. Lange

Sportstätten

Hier trainieren und spielen wir.