NEWSLETTER
KONTAKT
ANFAHRT

Voll gefordert

03
PLAZIERUNG
14
SPIELE
034
TORE
NÄCHSTES SPIEL
Samstag, 24.02.2018
14:00 Uhr
BSG Stahl Riesa (Aus)
Merzdorfer Str. 31a, 01591 Riesa
M1
Großenhainer FV
20.01.2018
3
:
1
13:30 Uhr
0
0
Kunstrasenplatz Husarenpark
Alle Spiele
SV Bannewitz

 

Endlich wieder Fußball auch in Großenhain, dachten sich die ca. 60 unverwüstlichen Fans des Großenhainer Fußballvereins und wollten Ihre Jungs in diesem ersten Vorbereitungsspiel auf dem Kunstrasenplatz des Husarenparkes bestaunen.

Nach vier Trainingseinheiten in der Woche, waren natürlich die Beine schwer und man sollte doch noch nicht so viel in diesem Match gegen den Landesklassenvertreter erwarten. Trotzdem ging es gleich voll zur Sache und Torjäger Torsten Max hätte bereits in der 6‘ bzw. 8. Spielminute seine Farben in Front bringen können. Doch beide Male scheiterte er am Torwart der Gäste, Daniel Scheuermann. Mit dem ersten gelungenen Angriff der Randdresdner in der 14. Spielminute, den aber Markus Stephan aus 16 Metern zu harmlos abschloss, schienen sich tollen Anfangsminuten des Landesligavertreters in Luft aufzulösen. Als dann auch noch dem im ersten Abschnitt im Tor stehenden Thomas Marcon, bei einem Eckball, dass Leder unterläuft und Tim Reichl gerade noch so das Streitobjekt vor der Linie klären kann, werden die Gäste frecher. Bannewitz presst sehr hoch, so dass sich vor allem im Spielaufbau der Hausherren viele Fehler einschleichen und von einem geordneten Spielaufbau lange nichts zu sehen ist. Trotz dieser Tatsache liegt das Chancenplus auf der Habenseite der Röderstädter. So reicht dem derzeitigen Tabellenzweiten der Landesliga im ersten Abschnitt praktisch nur eine Unaufmerksamkeit, der bis zur 27. Spielminute klug organisierten Hintermannschaft der Gäste aus, um das 1:0 zu markieren. Nach Freistoß von Sylvio Schwitzky und Nachschuss von Jürgen Anders, ist es Marx der abstaubt.

Mit einem fast Eigentor von Max Kirsche (50.) beginnt der zweite Abschnitt und zeigt auf, dass die Gäste zumindest gewillt sind auch weiterhin den Großenhainern Paroli zu bieten. Folgerichtig der nicht unverdiente Gleichstand, durch den an diesem Nachmittag agilsten Bannewitzer, Paul Szuppa, den die Abwehr um Max Meißner, bis zu seiner Auswechslung nie so richtig in den Griff bekam. Den Pass in die Schnittstelle der Röderstädter können weder Meißner noch Haschke klären und somit hat der Torschütze, freie Fahrt aufs Großenhainer Gehäuse und bedankt sich für diese Einladung. Nur 3 Minuten später hätte er fast noch den Führungstreffer markieren können. Nach Fehler von Tim Reichl in der Vorwärtsbewegung, bekommt er wieder das Leder vor die Füße. Doch dieses Mal, zielt er zu genau und der Ball geht knapp über die Kiste von Roßmüller, der im zweiten Abschnitt den Vortritt vor Marcon erhielt.

Eric Bachmann übernimmt nun immer mehr das Kommando im Großenhainer Mittelfeld. Die Kräfte der Gäste schwinden so langsam mit der dahinfließenden Spielzeit.

Bachmann ist es auch der sein Jungs wieder in Front bringt. Nach Doppelpass mit Kevin Jähnig, überwindet er im nachsetzten den Torwart der Gäste zum 2:1 (67.). Nun nehmen die Hausherren noch einmal Fahrt auf. Viel Druck jetzt auf die Hintermannschaft von Übungsleiter Jens Hieckmann. Mit viel Mühe können die Gäste einen weiteren Einschlag bis zur 85.Spieominute verhindern. Na und dann kommt Max Kirsche und entlässt mit seinen „wunderbar“ gezirkelten Freistoßtor die Großenhainer Zuschauer in ihre warmen Wohnzimmer (85.).

 

 

Steffen Kührt

 

PS.: Gute Besserung wünschen wir unserem Käpt‘n Sylvio Schwitzky

Mitspieler
Mirko Roßmüller, Thomas Marcon, Tom Weihrauch, Max Meißner, Henning Lotzmann, Jürgen Anders, Tim Reichl, Max Kirsche, Ronny Rimkus, Sylvio Schwitzky, Damian Haschke, Thomas Löffler, Kevin Jähnig, Eric Bachmann, Clemens Krüger und Torsten Marx
098
Spielebrichte
107
Gewonnen
00
Bilder