NEWSLETTER
KONTAKT
ANFAHRT

SG Canitz war klar unterlegen

01
PLAZIERUNG
00
SPIELE
092
TORE
NÄCHSTES SPIEL
Dienstag,
Uhr
(Aus)
D1
Großenhainer FV
16.09.2017
18
:
0
10:30 Uhr
0
0
Stadion der Freundschaft
Alle Spiele
SG Canitz

Der erste Angriff der Großenhainer führte gleich zum 1:0 (1.). Lucas L. seine scharfe Eingabe fand in Henrik den Vollstrecker. Was jetzt folgte war eine Demonstration der Heimstärke. Fast im minutentakt fielen die nächsten Treffer. Zwei Eckbälle von Moritz verwerteten sehenwert Ben mit Kopfball und Henrik mit Direktabnahme zum 2:0 (3.) und 3:0 (5.). Die Anstösse der Canitzer die immer nach hinten spielten, wurden abgefangen und zu eigenen Chancen genutzt. Eine weitere Eingabe von Lucas L. konnte Felix einschieben 4:0 (6.). Henrik mit Weitschuss zum 5:0 (7.). Felix`s Doppelschlag 6:0 (8.), 7:0 (10.) und wiederum Henrik mit dem 8:0 (11.). Moritz sein Lattenknaller setzte Ephraim nach 9:0 (16.). Canitz kam nicht aus der eigenen Hälfte. Lucas B. nutze einen Fehlpass der Canitzer und machte es schon zweistellig 10:0 (18.). Der Canitzer Trainer stellte nun etwas um und verlangte mehr Einsatz seiner Mannschaft. Trotz dieser Ansage kassierten sie bis zur Pause noch das 11:0 (19.) und 12:0 (22.) durch Tim nach Vorlage Moritz..
Die Hälfte Zwei gestaltete sich wie die erste, Canitz bemühte sich vergebens sich vom Großenhainer Druck zu befreien. Gekonnt schickt Moritz den schnellen Luis auf die Reise und es steht 13:0. Das Ergebnis zu erhöhen, vergab Julien mit einem gehaltenen Elfmeter (38.). Hans Georg blieb auch ein Tor verwehrt, durch den Pfosten (40.). Besser machte es dann Lucas L. im Nachsetzten 14:0 (41.). Das 15:0 (43.) erzielte Felix nach Zuspiel von Pascal. Immer wieder konnte sich die Abwehr mit einbringen. Einen Angriff der Canitzer verhinderte Amon im Tor der Grossenhainer, durch rechtzeitigen Herauslaufen. In der Folge hatte nun Ben (Kopfball), Henrik und Felix die Chance das Ergebnis zu erhöhen. Hans Georg belohnte sich nun mit einem Fernschuss zum 16:0 (54.) Ein Eigentor der Canitzer bedeutete das 17:0 (57.). Den Schlusspunkt markierte dann Henrik mit dem 18:0 (59.).

D.L.

Mitspieler
Amon Opitz, Pascal Gruhne, Ben Kramer (1), Ephraim Erhardt (1), Julien Grieger, Luis Schmidt (1), Henrik Schöne (5), Moritz Lange, Lucas Lau (1), Lucas Brüll (1), Felix Meyer (4), Hans Georg Müller (C) (1), Tim Weidelhofer (2)
024
Spielebrichte
022
Gewonnen
10
Bilder