NEWSLETTER
KONTAKT
ANFAHRT

Gästetorwart verhindert höhere Niederlage

01
PLAZIERUNG
00
SPIELE
092
TORE
NÄCHSTES SPIEL
Dienstag,
Uhr
(Aus)
D1
Großenhainer FV
09.09.2017
10
:
0
10:30 Uhr
0
0
Jahnkampfbahn
Alle Spiele
SV Fortschritt Meissen-West

Mit Fortschritt Meissen-West kam der Tabellendritte nach Großenhain. Wer dachte die Gäste würden auch so spielen, sah sich getäuscht. Erstes Achtungzeichen setzte Moritz mit einem Steilpass auf Luis, der knapp verzog. Ein schneller Einwurf landet über Moritz bei Lucas L., der legt ab auf Luis und es steht 1:0 (5.) für Großenhain. Das 2:0 (10.) erzielte Henrik, nach Pass Moritz, wiederum nach schnell ausgeführten Einwurf. Meissen nur auf Fehler der Großenhainer Abwehr wartend, nutzte im Anschluss diese Chance nicht. Es sollte fast der einzigste Ausflug der Meissner vor das Gehäuse von Timon bleiben. Großenhain erspielte sich jetzt Chancen im Minutentakt. Henrik machte im Nachsetzten das 3:0 (13.). Er setzte sogar noch einen drauf, zum Hattrick 4:0 (20.) nach Eckball von Felix. Der Torwart der Gäste rückte jetzt in den Mittelpunkt. Nun scheiterten in aussichtsreicher Position Ben und Lucas B. Hans Georg traf den Pfosten. Einzig Henrik überwand ihn nochmals vor der Pause, nach super Pass von Tarik, 5:0 (30.).
Halbzeit zwei wurde zum Spiel auf ein Tor. Und zwar das der Gäste. Moritz scheitete zunächst am Pfosten. Dann macht er es besser und es steht 6:0 (35.) Jetzt konnte sich der Torwart wieder mehrfach auszeichnen. Die Konzentration im Abschluss fehlte und man lief sich in der Abwehr fest. Wie man die Abwehr knackt zeigte das 7:0 (40.) von Tim. Ein schöner Doppelpass mit Moritz. Das 8:0 erzielte Felix, nach Steilpass Moritz. Luis scheitete danach am Aussennetz. Meissen wurde eingeschnürt von Großenhain. Einen Schuss wehrte der Torwart zu kurz ab, Henrik mit Torriecher, war zur Stelle und schob auf 9:0 (50.) ein. Großenhain machte den 10er voll mit einem sehenswerten Spielzug, eingeleitet von Tarik auf Moritz, der verlängert zu Pascal und dieser schiesst überlegt ein (55.).
Insgesamt mit mehr Konzentration im Abschluss und die volle Breite des Spielfeldes nutzend, hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können.

(DL)

Mitspieler
Timon Kaube, Pascal Gruhne (1), Ben Kramer, Tarik Hoch, Luis Schmidt (1), Henrik Schöne (5), Moritz Lange (1), Lucas Lau, Lucas Brüll, Felix Meyer (1), Hans Georg Müller (C), Tim Weidelhofer (1)
024
Spielebrichte
022
Gewonnen
10
Bilder