NEWSLETTER
KONTAKT
ANFAHRT

Klarer Sieg gegen Radeburg

01
PLAZIERUNG
00
SPIELE
092
TORE
NÄCHSTES SPIEL
Dienstag,
Uhr
(Aus)
D1
TSV 1862 Radeburg
02.09.2017
0
:
19
10:30 Uhr
0
0
SpA Radeburg Hartplatz
Alle Spiele
Großenhainer FV

Die erste Spielminute war noch gar nicht um, da zappelte das Leder im Radeburger Kasten. Eine schöne Kombination von Luis auf Henrik, schloss Lucas im Nachsetzten ab 0:1 (1.). Das 0:2 (5.) war Luis vorbehalten, nachdem Henrik ihm zuspielte. Jetzt kam Radeburg zu einer Chance die vergeben wurde. Grossenhain weiter prima kombinierend, kam durch Lucas L. zum 0:3 (6.). Beim 0:4 (12.) war Luis wieder zur Stelle. Ein Eckball verwertete Hans Georg, mit dem Kopf, zum 5:0 (21.). Radeburg befreite sich nur noch sporadisch vom Grossenhainer Druck. In so einer Situation vergaben sie eine gute Möglichkeit. Der Gegner wurde früh im Spielaufbau gestört und so kam man weiter zu Chancen. Solche Balleroberungen schloss Moritz mit einem Hattrick ab. 0:6 (26.), 0:7 (29.), 0:8 (30.)
Nach der Halbzeit unterlief Radeburg zunächst ein Eigentor 0:9 (37.). Grossenhain spielte munter weiter. Erst vergab Felix einen `Riesen`. Im Anschluss machte er es beim 0:10 (40.) besser. Radeburg ging jetzt mehr in die Zweikämpfe. So kam Grossenhain zu Freistössen. Moritz verwandelte so einen in den Winkel 0:11 (42.). Gleich im nächsten Angriff sorgte Felix, nach Vorlage Moritz, für das 0:12 (42.). In Minute 45 verwandelte Moritz wieder einen Freistoss 0:13.
Grossenhain stellte jetzt etwas um und Radeburg versuchte mehr im Angriff. Dadurch gab es Chancen zum Kontern. Ohne Eigennutz wurde der besser stehende gesucht und so konnten Tim 0:14 (46.) und Moritz 0:15 (48.) für ihre Farben erhöhen. Grossenhains Torhunger war noch nicht gestillt. Tim erzielte das 0:16 (50.) Henrik schoss das 0:17 (53.), ebenfalls mit sehenswerten Freistoss. Die Abwehr schaltete sich immer wieder nach vorn mit ein. Erst verpasste Ben knapp, dann netzte er, nach Vorlage Timon, zum 0:18 (56.) ein. Mit einem schnell ausgeführten Einwurf von Ben, zu Moritz, der dann Timon zum 0:19 (58.) bediente, war der Schlusspunkt einer sehr guten Partie.
Dieser Sieg war in der Höhe verdient, da man bis zum Schluss sehr mannschaftsdienlich, in der Abwehr, sowie im Angriff spielte.

(DL)

Mitspieler
Pascal Gruhne,Timon Kaube (1), Ben Kramer (1), Tarik Hoch, Luis Schmidt (2), Henrik Schöne (1), Moritz Lange (6), Lucas Lau (2), Lucas Brüll, Felix Meyer (2), Hans Georg Müller (1) (C), Tim Weidelhofer (2)
024
Spielebrichte
022
Gewonnen
10
Bilder