NEWSLETTER
KONTAKT
ANFAHRT

Gut erholt

01
PLAZIERUNG
16
SPIELE
031
TORE
NÄCHSTES SPIEL
Samstag, 25.11.2017
14:00 Uhr
Markkleeberg (Aus)
Städtelner Str. 101, 04416 Markkleeberg
M1
BrieskeSenftenberg
02.08.2017
0
:
6
19:00 Uhr
0
0
Alte Bockwitzerstr. 1, 01979 Lauchhammer
Alle Spiele
Großenhainer FV

Erfolgreiche Generalprobe im letzten Testspiel   

Gut erholt, nach der deftigen Niederlage gegen Kamenz, zeigten sich die Großenhainer beim letzten Vorbereitungsspiel auf die Saison 2017/18 in Kleinleipisch gegen „Glück auf“ Brieske/Senftenberg.

Zwar gehörten die ersten 15 Spielminuten den Brandenburgern, aber so nach und nach kamen die Großenhainer, gelenkt von Eric Bachmann und Kapitän Sylvio Schwitzky, die im Mittelfeld geschickt Regie führten, ins laufen. Trainer Andreas Jachmann hatte dieses Mal fast alle seine Schäfchen an Bord, was sich auch gleich in der spielerischen Qualität des Aufsteigers bemerkbar machte. Mit den zwei grandiosen Toren von Schwitzky und Bachmann (33‘/38‘) ging es in die Halbzeitpause.

Im zweiten Abschnitt wollten die Senftenberger zumindest schnell den Anschluss. Aber jedes Mal,  wenn die Röderstädter mit dem Tempo anzogen, fielen die Tore wie reife Früchte.

Am Ende ein nie gefährdeter Sieg, der bei etwas mehr Kaltschnäuzigkeit auch höher hätte ausfallen können. Die Großenhainer sind gut gerüstet für das am Sonntag in der 1. Runde anfallende Sachpokalspiel in Hainsberg. Viel Erfolg dafür.

Torfolge: Schwitzky (26.), Bachmann (31.), Reichl (55.), Schwitzky (61.), Walther (73.) und nochmals Schwitzky (82‘)

 

 

Steffen Kührt

 

 

 

Aus gegnerischer Sicht
Homepage fupa.net, https://www.fupa.net/spielberichte/fsv-glueckauf-brieskesenftenberg-grossenhainer-fv-1990-5150245.html, Zugriff: 3.8.2017, 9:30 Uhr

Nach der klaren Niederlage am Wochenende, die personell zu erklären war, musste unser Team auch am gestrigen Mittwochabend eine klare und vor allem vollkommen verdiente Niederlage einstecken. Mit einer indiskutablen Leistung deckte der Gegner alle Schwachstellen in der Mannschaft auf und ließ Trainer Steffen Rietschel nach Sinn und Einstellung fragen. Kein Spieler zeigte sich in Normalform, wobei die Akteure der zweiten Mannschaft, Thomas und Toni, die aushalfen, noch am besten aussahen. Konditionell teilweise bereits nach wenigen Minuten am Ende, trafen die Gegner nach Belieben und bedankten sich für den Freiraum. Die Gegentore, komplett vermeidbar, lassen wenig Hoffnung auf ein erneutes Pokalwunder am 12. August gegen Oberligist Seelow.

Marco Kloss, FSV Glückauf Brieske/Senftenberg

Mitspieler
Thomas Marcon, Tom Weihrauch, Kevin Jähnig, Henning Lotzmann, Thomas Löffler, Clemens Krüger, Sylvio Schwitzky, Martin Brunzel, Eric Bachmann, Matthias Walther, Max Kirsche, Damian Haschke und Tim Reichl
092
Spielebrichte
103
Gewonnen
00
Bilder