KONTAKT
ANFAHRT

Großenhain schockt Gastgeber Freital

04
PLAZIERUNG
03
SPIELE
025
TORE
NÄCHSTES SPIEL
Samstag, 24.11.2018
15:00 Uhr
Eintracht Niesky (Aus)
Fichtestraße 18, 02906 Niesky
M1
Stahl Freital
12.11.2016
0
:
5
14:00 Uhr
0
0
auswärts
Alle Spiele
Großenhainer FV

Erneut überzeugender Auswärtssieg
Der ungeschlagene Spitzenreiter startet am Burgwartsberg eine Torejagd und gewinnt mit 5:0

Trainer Jachmann war nach dem Spiel sichtlich erleichtert. “Heut hat die Mannschaft gezeigt, dass sie über 90 Minuten unser Spielsystem umsetzen kann. Auch die Ergänzungsspieler haben sich nahtlos in das Spiel eingefügt. Der Sieg ist auch in dieser Höhe verdient.“

Von Beginn an übernahmen die Schwarz-Gelben vor 88 Zuschauern (darunter über 20 mitgereiste Fans — danke an dieser Stelle für die Unterstützung) das Zepter und schnürten die Gastgeber in ihrer Hälfte fast ein. Auf dem relativ kleinen Kunstrasenplatz war nicht viel Platz für ein gepflegtes Kurzpassspiel. Schnell musste der Ball nach vorn gespielt werden. In der 12. Minute der erste Konter des GFV. Über Schwitzky, der an diesem Tag voll überzeugte, kam der Ball zu Martin Brunzel und dieser vollendete zum Führungstreffer. In der folgenden Zeit gab es mehrere Möglichkeiten zur Resultats-Verbesserung aber ohne Erfolg. In der 40. war es der agile Schwitzky der für seine Farben das 2:0 erzielte. Aus halbrechter Position zirkelte er das Leder über die gesamte Abwehr in das Tor-Eck. Bravo und Halbzeit.

Wenn in den zurückliegenden Partien der GFV immer in der zweiten Spielhälfte seine Schwierigkeiten hatte, so sollte das diesmal anders sein. Sofort mit Wiederanpfiff übernahmen die Männer von der Röder wieder das  Zepter und zwangen Freital ihr Spiel auf. Die erste gefährliche Situation gab es allerdings für Freital. Nach einer Ecke in der 47. kann Roßmüller den Ball unter Bedrängnis nicht sichern aber Walther klärt für ihn. Die Tore 3 bis 5 erzielten Max Meißner (62.), Martin Brunzel (67.) und Sylvio Schwitzky (77.). Sie waren an diesem Nachmittag Ausdruck der spielerischen Überlegenheit der Gäste. Schon kurz nach der Mittellinie wurden die Angriffe der Hausherren unterbunden und das Umkehrspiel klappte in den meisten Fällen. Nur zweimal brannte es vor Roßmüller‘s Gehäuse lichterloh. Beim ersten gefährlichen Konter der Gastgeber zeigte er seine Refleckse und wehrte den straffen Schuss erst mit dem Fuß und den Nachschuss blitzschnell mit den Händen zur Ecke ab. In der 89. Minute wurde es nach einer Ecke für Freital noch einmal brenzlig. Aber die GFV-Hintermannschaft konnte klären. Dabei verletzte sich ein Freitaler Spieler im Zweikampf mit seinem eigenen Mitspieler und fiel unglücklich auf die Tornetzbefestigung. An dieser Stelle alles Gute für ihn.

Mit  diesem Sieg konnten die Großenhainer ihre führende Position weiter ausbauen. 7 Punkte Vorsprung auf die Verfolger Sebnitz, Mittweida und Gröditz sollten dem Team von Andreas Jachmann auch für die kommenden Aufgaben Sicherheit geben und die Partien in Ruhe angehen zu lassen.

 

Anmerkung: Auf den YouTube-Kanal von „Plautz- marie“ kann man einen Zusammenschnitt des Spiels sehen, Link: https://www.youtube.com/watch?v=c0plPvxUf-w&feature=youtu.be
Vielen Dank an "Rabenfront" bzw "Textstudio", die das so großartig Realisiert haben.

 

Mit sportlichem Gruß
Großenhainer Fußballverein 1990 e.V. ;
i.A. Gert Martin & Paul Köhler (Satz, Korr.)

Mitspieler
Mirko Roßmüller, Tim Reichl, Matthias Walther (ab 82. Ronny Rimkus), Moritz Meißner, Henning Lotzmann, Max Meißner, Damian Haschke, Kevin Jähnig (ab 67. Max Kirsche), Nick Volkmann (ab 78. Jürgen Anders), Martin  Brunzel, Sylvio Schwitzky (K)
119
Spielebrichte
115
Gewonnen
00
Bilder