NEWSLETTER
KONTAKT
ANFAHRT

Am Ende dann doch die „Zweete“

01
PLAZIERUNG
00
SPIELE
018
TORE
NÄCHSTES SPIEL
Dienstag,
Uhr
(Aus)
M3
Großenhainer FV
26.03.2016
1
:
3
14:30 Uhr
0
0
Jahnkampfbahn
Alle Spiele
GFV 2.
Gut erholt präsentierte sich die 2.Mannschaft von Trainer Steffen Scharnagel, nach der Derby Niederlage gegen Priestewitz vor einer Woche. Trotz dieser Tatsache mussten die immerhin 157 zahlenden Zuschauer (170 insgesamt) bis zur 88’Spielminute warten ehe der agilste Stürmer der zweiten Mannschaft, Mario Markwardt mit seinem 2.Treffer endgültig seine Jungs auf die Siegerstraße brachte.
Dabei legte der Kreisoberligist gleich los wie die Feuerwehr und schaffte auch gleich den Führungstreffer durch den schon erwähnten Markwardt (5‘), als er zielstrebig in den Strafraum eindrang und dem im Tor der dritten stehenden A Junioren Torwart Thomas Marcon überwand. In den darauf folgenden Spielminuten hätten die Mannen von Scharnagel den zweiten Treffer nachlegen müssen. Doch weder Christoph Henn (7), der an Marcon scheitert, noch Marcus Murek (10) dem die Latte im Weg stand konnten dies verwirklichen. Nun kam die Dritte ein wenig aus ihrer Igelstellung und schafften mit Matthias Schanze nach toller Vorarbeit von Björn Janzen in der 14. Spielminute ein erstes Achtungszeichen. Doch er sah Stefan Reiche auf dem Posten. Wenige Minuten später machte er es aber besser, vernascht im Strafraum die gesamte Innenverteidigung der Zweiten und gleich für seine Truppenteile aus. Das passte natürlich so richtig ins Konzept der Jungs von Trainer Uli Eckert. Man nahm nun das Tempo aus dem Spiel verließ sich ganz und gar auf die Abwehrarbeit und ließ die Zweite gewähren. Na und die hatten richtig Probleme gegen die Kompakt stehende Abwehr um Thomas Kramer und Stefan Kreische.
Aber der 30.Spielminute nahm das Spiel besonders der Zweiten an Fahrt auf. Doch was die Mannen um Kapitän Marcus Murek an Chancen liegen ließen, ging fast nicht mehr auf die berühmte Kuhhaut. Weder Thomas Beyer (31‘), noch Markwardt per Kopf (33‘) und Kevin Jähnig können wiederum die erneute Führung erzielen.

Auch im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte in Richtung des Tores von Marcon. Aber zu durchsichtig, zu ungenau, zu schluderhaft wird mit den sich bietenden Möglichkeiten umgegangen. Bei allen Akteuren schwinden nun mit zunehmender Spieldauer die Kräfte. Will man wirklich in die ungeliebte Verlängerung? Weit gefehlt. Christoph Henn ist es immer wieder der an den Ketten zerrt. Bis in die letzten Spielminuten hinein will nicht nur er die Entscheidung in der regulären Spielzeit.
Endlich kann sich Thomas Beyer im Strafraum der Dritten einmal energisch durchsetzen (88‘). Sein geschlenzter Ball kann zwar von Marcon in toller Manier noch abgewehrt werden, doch zu kurz. Markwardt steht Gold richtig und sagt Danke und schießt seine Jungs ins Finale am Pfingstmontag nach Zabeltitz.
Den endgültigen Sack bindet Marcus Murek in der 90.Spielminute zu, als er aus 25 Metern einfach mal abzieht und der Ball unhaltbar für Thomas Marcon im Netzt einschlägt.

Glückwunsch dem Team von Steffen Scharnagel zu diesem tollen Erfolg, der in allen Belangen hochverdient ist. Wohltuend die Fairness die beide Mannschaften an den Tag legten und Schiri Frank Seifert ohne Mühe über die Runden brachte.

Speziell für die Dritte Männer war es ein sportliches Highlight, als Kreisklasse-Mannschaft nach verdienten Siegen über den ESV Lok Riesa, die SV Einheit Glaubitz, den Kreisoberligisten SG Canitz und dem Berbisdorfer SV 2. im Kreispokal-Halbfinale zu stehen - eine super Leistung, Jungs!
Mitspieler
Für die 3.Mannschaft spielten
Thomas Marcon, Stefan Kreische, Martin Hanisch, Florian Wendisch, Matthias Schanze, Christian Reitmann, Cornelius Preuß, Alexander Grauer (ab 60. Thomas Reiche), Robert Kotte (ab 38. Sebastian Probst), Thomas Kramer und Björn Janzen

Für die 2.Mannschaft spielten
Stefan Reiche, Maik Winkelmann, Stefan Thiele, Enrico Aurich, Sven Treppe, Marcus Murek, Christoph Henn, Stefan Ruttloff, Mario Markwardt, Thomas Beyer, und Kevin Jähnig

von Steffen Kührt





015
Spielebrichte
010
Gewonnen
03
Bilder