KONTAKT
ANFAHRT

Starker Auftritt in Lichtenberg!

04
PLAZIERUNG
03
SPIELE
025
TORE
NÄCHSTES SPIEL
Samstag, 24.11.2018
15:00 Uhr
Eintracht Niesky (Aus)
Fichtestraße 18, 02906 Niesky
M1
SV Lichtenberg
20.03.2016
0
:
4
15:00 Uhr
0
0
Lichtenberg
Alle Spiele
Großenhainer FV
Über 120 Zuschauer sahen einen überlegenen Sieg der Ersten in Lichtenberg

Nach anfänglichen Anpassungsproblemen in Lichtenberg kam unsere Mannschaft Mitte der ersten Halbzeit immer besser in Fahrt. Vor allem über die Außen via Löffler & Schwitzky wurde zielstrebig nach vorn gespielt. Daraus erspielte man sich bis zur Pause einige sehr gute Tormöglichkeiten. Die Abwehr um Moritz Meißner stand sattelfest und ließ keine nennenswerten Chancen des Gastgebers zu. Fazit zur Halbzeit: trotz Überlegenheit fehlten dem GFV die Tore.

Nach dem Seitenwechsel wurde der Druck auf die Lichtenbergische Abwehr kontinuierlich erhöht, was mit dem 0:1 in der 50. Minute durch Sylvio Schwitzky gekrönt wurde. Der „Bann“ war somit gebrochen – was folgte, war eine Angriffswelle nach der anderen. Folgerichtig folgte das 0:2 durch Paul Konrad Witschel in der 60. Minute. Zwischen der 75. und 80. Minute kamen die Gastgeber noch zu einigen Standardsituationen, welche nicht zuletzt durch den GFV-Schlussmann Mirko Roßmüller glänzend pariert worden. Mit dem 0:3 in der 84. Minute durch Thomas Löffler war das Spiel dann endgültig in trockenen Tüchern. Der in der 75. Minute eingewechselte Lucas Partuscheck erhöhte in der 86. Minute nochmals auf 0:4, was gleichzeitig der Endstand der Partie war.

Fazit: durch eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung konnte bei nicht einfachen Bedingungen ein verdienter Auswärtssieg errungen werden. Mit dem dritten Sieg in Folge konnte die Tabellenposition im oberen Drittel gefestigt werden.

########################################################################


Aus Sicht des SV Lichtenberg:
Lichtenbergs Trainer Swen Hennig attestierte seinen Männern trotz der Heimpleite eine Steigerung gegenüber vergangenen Partien. "Wir haben auf jeden Fall stärker agiert als gegen Strehla oder zuletzt in Flöha", schätzte der Coach ein. Dennoch habe es gegen Großenhain nicht zu einem Punkt gereicht. "Der Gegner war einfach stärker als wir", stellte Hennig klar. In der ersten Halbzeit konnte seine Elf mit Geschick und Verstand das 0:0 halten. "Dabei war auf unseren Torwart Verlass, der ein paar sehr gute Möglichkeiten vereitelte", berichtete Hennig. In der Offensive lief aber für Lichtenberg bis zur Pause wenig zusammen, sieht man von einer Chance durch Hauswald ab. Kurz nach Wiederanpfiff war es dann aber soweit. Die Gäste gingen in der 50. Minute 1:0 in Front. "Es war klar, dass irgendwann so ein Ball einmal durchrutscht", sagte Hennig. Danach hielt sein Team weiter dagegen, kassierte dann aber nach einer Stunde durch einen Konter das 0:2. In den letzten sechs Minuten traf Großenhain dann noch zweimal.

Ouelle: http://www.freiepresse.de/SPORT/LOKALSPORT/MITTELSACHSEN/Floeha-jubelt-Lichtenberg-verliert-artikel9468813.php
Mitspieler
Mirko Roßmüller, Erik Bewilogua, Damian Haschke, Moritz Meißner, Ronnx Rimkus, Max Meißner, Henning Lotzmann, Thomas Löffler, (86.Konstantin Hänsel), Sylvio Schwitzky, Sebastian Miltzow, Paul Konrad Witschel (75.Lucas Partuscheck)

Tore: 50.Sylvio Schwitzky,60.Paul Konrad Witschel,84.Thomas Löffler,86.Lucas Partuscheck
119
Spielebrichte
115
Gewonnen
11
Bilder