NEWSLETTER
KONTAKT
ANFAHRT
Unrühmliches Ende einer Chaos-Saison
Aufstiegsverzicht, Teamrückzug und eine ausgefallene Landesklassen-Partie werfen Fragen auf. Verbände sind gefragt.

Autor: Thomas Riemer


Die Fußball-Saison ist vorbei – und sie ist es doch nicht. Zumindest in der Landesklasse Staffel Mitte wird es noch ein Nachspiel geben. Das allerdings findet nicht auf dem grünen Rasen, sondern am grünen Tisch statt. Nach dem Nichtantritt des FV Blau-Weiß Stahl Freital beim Großenhainer FV muss der Sächsische Fußballverband (SFV) nun entscheiden, wer die Punkte für diese Partie bekommt.

Zur Erinnerung: Freital hatte am Sonnabendvormittag das Spiel abgesagt und dem GFV eine SMS geschickt. „Es gab mehrere Ausfälle, und wir haben bis zuletzt gehofft, dass es doch noch klappt“, sagt der Freitaler Coach Stefan Birnbaum. Leider sei dann doch keine Mannschaft zusammengekommen. Deshalb habe er versucht, den sportlichen Leiter des Großenhainer FV telefonisch zu erreichen. Weil das nicht klappte, schickte er eine SMS.

In Großenhain ist man derweil über die Absage enttäuscht und auch entrüstet. Denn das Spiel gegen Freital sollte der Höhepunkt eines seit Freitag laufenden Familiensportfestes auf der Jahnkampfbahn werden. Deshalb hatte man für Zuschauer und treue Fans einiges vorbereitet. Jetzt bleibe der Verein nicht nur auf den Kosten für die Organisation des Festes, sondern auch auf den wichtigen Zuschauereinnahmen sowie den fehlenden Umsätzen für die Betreiber der Vereinsgaststätte sitzen. „Gerade in heutigen Zeiten mangelnder finanzieller Mittel sind diese Einnahmen zu einem festen Standbein geworden“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

Der GFV machte aus der Not eine Tugend und stellte kurzerhand ein Trainingsspiel zwischen der „Ersten“ und der eigenen A-Jugend auf die Beine. Mitten hinein platzte die Nachricht, dass die 2. Mannschaft von Stahl Freital zum Kreisliga-Punktspiel angetreten war. Die Großenhainer Argumentation: Vorher hätte man laut Reglement die Landesklasse-Mannschaft „auffüllen“ müssen. Aus Freital kommen indes Erklärungsversuche. Das Spiel der „Zweiten“ sei bereits 13 Uhr angepfiffen worden. Für GFV-Präsident Andreas Vogel ist das „der Gipfel der Frechheit“. Freital-Coach Stefan Birnbaum: „Ich kann den Ärger verstehen.“ Aber für die Reserve sei es noch um wichtige Punkte gegangen. Und auch die Freitaler A-Jugend hätte nicht einspringen können, da sie am Sonnabend im Finale des Kreispokals auf dem Platz stand. Der Verein habe sich so für ein Antreten der beiden anderen Stahl-Teams und für die Absage in Großenhain entschieden.
Aufstiegsverzicht wirft Fragen auf

Der „Skandal“ von Großenhain ist nicht der einzige Schatten, der auf die Saison in der Staffel Mitte der Landesklasse fällt. Der Aufstiegsverzicht der fünf Erstplatzierten mitten in der Rückrunde stellte die Liga quasi auf den Kopf, degradierte die restliche Spielzeit zum Langweiler und reduzierte das Geschehen auf den Abstiegskampf. Dort wurde, zum Beispiel vom Sprecher des Meißner SV, zwischenzeitlich sogar eine mögliche Wettbewerbsverzerrung ins Spiel gebracht.

Immerhin: Der MSV rettete sich trotz eines Drei-Punkte-Abzugs wegen fehlendem Schiedsrichternachwuchses in letzter Minute aus eigener Kraft. Allerdings auch nur, weil es in der Landesliga unter anderem den Rückzug der U23 des FSV Zwickau zu beklagen gibt. Überdies hat auch der dortige Staffelfavorit und letztlich Zweitplatzierte Einheit Kamenz beizeiten seinen Verzicht auf den Aufstieg erklärt. Zum Glück blieb es in der Landesliga trotzdem bis zum Ende spannend. Auch dank der BSG Stahl Riesa.

Jetzt ist Sommerpause. Die Karten werden neu gemischt – hoffentlich nicht nur auf den Trainer- und Spielerbänken. Gefragt sind die Fußballverbände. Bestehende Regelungen gehören auf den Prüfstand. Wie wäre es zum Beispiel mit einer „Aufstiegsverpflichtung“ der Vereine von Kreisklasse bis Landesliga?

Fakt ist: Es muss sich dringend etwas tun. Sonst ist Fußball künftig nicht mehr die schönste Nebensache der Welt, sondern nur noch eine Randnotiz.

pk
21.06.2016 14:10 Uhr
Quellen
fupa.net, 21.06.2016: http://www.fupa.net/berichte/unruehmliches-ende-einer-chaos-saison-474733.html