NEWSLETTER
KONTAKT
ANFAHRT
Der vierfache Schwitzky
Ex-Viertligaspieler glänzt beim 5:0 der Großenhainer gegen Weixdorf. Coswig gewinnt mit 3:1 gegen Rotation Dresden.

Von Jürgen Schwarz



Großenhain. Lange zeit war offen, ob Sylvio Schwitzky auch in der kommenden Saison in der Fußball-Regionalliga spielt. Immer wieder gab es Gespräche zwischen dem 27-Jährigen dem Bautzener Cheftrainer Thomas Hentschel. Dann kam die Absage von Budissa. Für den Großenhainer FV ein Glücksfall, denn nicht zum ersten Mal zog es einen ehemaligen Budissen zum GFV. Auch Kapitän Sebastian Miltzow sowie Tino Wecker, der zu Blau-Weiß Zschachwitz gewechselt ist, schnürten einst in Bautzen ihre Töppen.

Anpassungsprobleme gibt es für Sylvio Schwitzky offensichtlich keine, obwohl der Fußball in der 7. Liga ein anderer wie in der Regionalliga Nordost ist. Seine individuelle Klasse wird es den Gegnern der Landesklasse schwer machen, Tore oder Vorlagen zu verhindern. Im Testspiel gegen die SG Weixdorf, Absteiger aus der Landesklasse Ost, wurde das schon sichtbar. Beim 5:0-Sieg der Großenhainer markierte Schwitzky allein vier Treffer. Tor Nummer fünf kam auf das Konto von Paul Konrad Witschel.

Am kommenden Sonnabend steht für den Landesklassen-Dritten der Vorsaison ein richtig scharfer Gradmesser ins Haus. Ab 15 Uhr stellt sich Oberliga-Aufsteiger Bischofswerdaer FV in der Großenhainer Jahnkampfbahn vor. Für Sylvio Schwitzky gibt es dann ein Wiedersehen mit den Ex-Kollegen Marc Böttger und Philipp Schikora, deren Verträge bei der FSV Budissa Bautzen ebenfalls nicht verlängert wurden und die sich den „Schiebockern“ angeschlossen haben. [...]
27.10.2015 12:00 Uhr
Quellen
SZ-Online, 21.07.2015: http://www.sz-online.de/nachrichten/der-vierfache-schwitzky-3153480.html