KONTAKT
ANFAHRT
F – Junioren: Kreispokal 1. Hauptrunde

Zum Saisonbeginn wurden die F – Junioren auf Grund der erfreulich hohen Spielerzahl in drei Mannschaften eingeteilt.

Am 18. und 19. August 2018 wurde die erste Runde im Kreispokal der F – Junioren ausgespielt.

Dabei traf am Sonnabend die F 1 des GFV 90 auf die erste Mannschaft des FV Gröditz 1911. Der Spielbeginn gestaltete sich für unsere Jungs „etwas zäh“. Die spielerische Lockerheit stellte sich erst Mitte der ersten Halbzeit nach der 2:0 – Führung ein. Das zum Abpfiff  deutliche 7:0 bedeutete den sicheren Einzug in die nächste Runde. Viele ungenutzte Chancen unserer Spieler verhinderten einen noch höheren Sieg.

Ebenfalls am Sonnabend traf unsere F 3 auf den SV Lampertswalde 1. , musste aber eine deutliche Niederlage hinnehmen und ist damit leider ausgeschieden. Erstmals spielten unsere „Jüngsten“ auf dem größeren Juniorenspielfeld und müssen nun den gleichen schweren Weg gehen wie die jetzige   F 1 und F 2 in der abgelaufenen Saison 2017/ 2018. 

Am Sonntag fand dann die dritte Begegnung statt. Unsere F 2 empfing den SV Lok Nossen, eine bisher unbekannte Mannschaft. Natürlich hatten unsere Jungs (und auch die Eltern) das 7:0 der F 1 vor Augen und wollten es der F 1 gleichtun. Schon nach zwei Minuten konnten wir durch Franz in Führung gehen und Lennard erhöhte gekonnt in der 4. Minute zum 2:0. In der sechsten Minute herrschte großes Durcheinander vor dem Nossener Tor. Hier reagierte Lennard am schnellsten, schnappte sich den Ball und erzielte das 3:0. Die nächsten zehn Minuten wurde das Spiel etwas langsam und so konnte sich Nossen einige Chancen erspielen (u.a. Eckbälle mit Torschuss, Lattenschuss, zweimal knapp daneben), die Manuel  aber erfolgreich parierte. Bis auf diese wenigen Chancen stand die Abwehr mit Enrico, Leon und Vuk sicher. Im Mittelfeld überzeugten Theo und Lennard im Zusammenspiel mit Franz und Desmond.

Ein 9m – Strafstoß wegen Handspiel in der 22. Minute verwandelte Franz zum 4:0 und nach 31 Minuten legte Vuk mit einem Fernschuss zum 5:0 nach. Nun erschien das erwähnte 7. Tor in greifbarer Nähe, es brauchte aber noch mehr als sechs Versuche (Theo, Desmond, Lennard, Franz) bis zum 6:0 durch Franz. Eine Minute vor Abpfiff konnte sich Leon den Ball sichern und stellte mit einem scharfen Schuss unter die Latte aus der zweiten Reihe den 7:0 Endstand her.

Die neuen Trikotsätze haben ihre Bewährungsprobe am Wochenende bestanden, vielen Dank an den

Verein und die Zoohandlung Proschwitz Großenhain (www.zoo-proschwitz.de).

 

F2 GFV 90 spielte mit: Manuel; Franz; Leon; Lennard; Vuk; Desmond; Theo und Enrico

 

Geschrieben von Tilo Hohenberg

geschrieben von: Alexander Gleis
007
Mannschaften
00
Newsbilder
579
Newsberichte
Vorschau 37.KW und Rückschau 36. KW
17.09.2018
dm-drogerie Markt zeigt Herz ...
14.09.2018
Oktoberfest die Zehnte
12.09.2018
Sachsenliga:Glauchau kommt!
10.09.2018
Bauunternehmer unterstützt Schiedsrichter
04.09.2018