KONTAKT
ANFAHRT
SFV und KVF beenden Saison 2019/20 zum 30. Juni

[UPDATE 29. Mai 2020 7:00 Uhr] Ab 6. Juni Mannschafts- und Kontaktsportarten ohne Mindesabstände wieder möglich |

Die Sächsische Staatsregierung um Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller hat am Donnerstag neue Lockerungen für den Sport in Aussicht gestellt. Mit der neuen Corona-Schutz-Verordnung, die am 6. Juni 2020 in Kraft tritt, lässt der Freistaat unter gewissen Voraussetzungen wieder regulären Trainings- und Wettkampfbetrieb von Mannschafts- und Kontaktsportarten zu und verzichtet in diesem Zusammenhang auf das Mindestabstands-Gebot. Erforderlich sei dafür "die Erstellung und Befolgung eines Hygienekonzeptes", machte Prof. Dr. Roland Wöller am Donnerstag in Dresden deutlich.

Pressemitteilung der Sächsischen Staatsregierung

In Vorbereitung auf die angekündigten Lockerungen setzt sich eine Arbeitsgruppe des SFV mit der Anpassung des DFB-Leitfadens für Vereine "Zurück auf den Platz"  unter Berücksichtigung der angestrebten Abstands-Entschärfung auseinander und wird diese dann über die gewohnten Kommunikationskanäle an die Vereine verteilen. Spezifische kommunale oder städtische Vorgaben in den sächsischen Gemeinden sind allerdings weiterhin obligatorisch.

 

Update 9. Mai 2020 | KVF Meißen beendet aktuelles Spieljahr 2019/20 zum 30.Juni 2020

Werte Sportfreunde(-innen),

Die Covid-19-Pandemie hat schwerwiegende Auswirkungen auf die Durchführbarkeit des Spielbetriebs vom DFB bis zu den Kreisverbänden. Die Fortsetzung des ausgesetzten Spielbetriebs ist abhängig vom Erlass behördlicher Verfügungen zur Nutzbarkeit der Sportstätten und zur Durchführung von (sportlichen) Veranstaltungen und ist derzeit nicht absehbar.

Der Vorstand des KVF Meißen hat am 08. Mai 2020 daher folgenden Beschluss für den Kreisspielbetrieb gefasst.

Die Saison 2019/2020 wird zum 30. Juni 2020 beendet und der Punktspielbetrieb auf Kreisebene im Herren- und Nachwuchsbereich nicht wieder aufgenommen. Außerdem sind bis zum 30. Juni 2020 keine Meisterschaftsspiele anzusetzen.

Uwe Wiedermann

Präsident KVF Meißen e.V.

 

Update 5. Mai 2020 | SFV-Vorstand beendet Saison 2019/2020 zum 30. Juni

Der Vorstand des Sächsischen Fußball-Verbandes hat am heutigen Dienstag, 5. Mai 2020, das Meinungsbild aus der letzten Videokonferenz der Kreis- und Stadtfußballpräsidenten in einen Beschluss gefasst.

Bei der Abstimmung über den Umgang mit dem aktuellen Spieljahr ist der SFV-Vorstand schnell zu einem einstimmigen Ergebnis gelangt. Demnach wird die Saison 2019/2020 zum 30. Juni 2020 beendet und der Ligaspielbetrieb auf Landesebene nicht wieder aufgenommen. Außerdem sind bis zum 30. Juni 2020 keine Meisterschaftsspiele anzusetzen.

Hermann Winkler:„Unsere Vereine haben sich in dieser Frage Gewissheit gewünscht, die wir jetzt haben. Im nächsten Schritt geht es um die Umsetzung dieser Variante. Konkrete Vorschläge zu notwendigen Änderungen unserer Regularien haben wir heute mit allen Kreis- und Stadtverbandspräsidenten diskutiert. Eine Entscheidung wollen wir dazu schnellstmöglich herbeiführen, geben unseren Kreisverbänden aber noch Zeit, die Vorschläge zu beraten.“

Der Beschluss, das Spieljahr zum 30. Juni 2020 zu beenden und den Ligaspielbetrieb nicht wieder aufzunehmen, gilt zunächst nur für Landesebene, wurde aber allen Kreis- und Stadtfußballverbänden empfohlen.

Das sind die Vorschläge der spielleitenden Ausschüsse in vereinfachter Form:

Es werden keine Meister für die Saison 2019/2020 ermittelt.
Als Grundlage sollen die Tabellenstände vom 13. März 2020 herangezogen werden.
Die Auf- und Abstiegsregelungen 2019/2020 werden außer Kraft gesetzt. Absteiger werden in der Saison 2019/2020 insofern nicht ermittelt. Aufstiege werden durch den SFV unter Anwendung einer Quotientenregelung ermöglicht.
Ergänzung Meldetermin Aufstiegs-/Spielklassenverzicht (§ 49 SFV-Spielordnung): Vereine müssen bis zu einem noch festzulegenden Datum erklären, wenn Sie einen Aufstieg in eine höhere Spielklasse wahrnehmen wollen.
Die spielleitenden Stellen sind bei der Planung und Durchführung der Saison 2020/2021 flexibel (z. B. Anzahl der Staffeln, Staffelstärken, Auf- und Abstiegsbedingungen, Modi)
Pokalwettbewerbe sollen, soweit möglich, zu Ende geführt werden. Gegebenenfalls auch nach dem 30. Juni 2020.

 

Update 30. April 2020 | Staatsregierung lässt Nutzung von Außensportanlagen zu

Die Mitglieder der Sächsischen Staatsregierung haben sich bei ihrer Kabinettssitzung am 30. April 2020 darauf verständigt, die Nutzung von Außensportanlagen für Sportvereine ab dem 4. Mai 2020 wieder zuzulassen.

Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller sagt dazu: „Wir schließen keine Sportarten aus, machen aber zur Bedingung, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern ebenso einzuhalten ist wie die geltenden Hygienevorschriften. Auch beim Training an der frischen Luft müssen wir uns stets bewusst sein, dass wir uns nach wie vor einem Infektionsrisiko aussetzen. Unsere Sportlerinnen und Sportler sehnen sich danach, ihr Training zum Teil wieder aufnehmen zu können. Deshalb freue ich mich über die neue Regelung, die ein wichtiges Signal für den Breitensport und das Vereinsleben im Freistaat Sachsen ist. Ich appelliere aber an alle Sportler und Trainer, nicht nur die Regeln im Spiel, sondern auch jene in der Pandemiebekämpfung einzuhalten.“

Was bedeutet das für den Fußball?

Die Zuständigkeit für Außensportanlagen liegt in der Regel bei den Städten, Gemeinden und Kommunen, die über Sperrung oder Öffnung entscheiden müssen. Bitte erkundigen Sie sich bei ihrer Stadt, Gemeinde oder Kommune, ob und wann die Öffnung von Sportanlagen in Kraft tritt und eine Nutzung zulässig ist.

Für eine behutsame Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs unter den allgemeinverbindlichen Vorgaben des Freistaates zur Pandemiebekämpfung verweisen wir auf die „Leitplanken“ des Deutschen Olympischen Sportbundes, die am 28. April 2020 von der Sportministerkonferenz anerkannt wurden.

 

Update 21. April 2020 | Konferenz der Kreis- und Stadtfußballpräsidenten

Die Konferenz der Kreis- und Stadtfußballpräsidenten am Nachmittag hat zu der Abstimmung über die Saison 2019/2020 eine erste Tendenz ergeben. Es ist noch keine endgültige Entscheidung, aber eine Richtung. Die Mehrheit der Verantwortlichen hat sich für ein Auslaufen der Saison zum 30. Juni 2020 ausgesprochen. Die Saison über den Juli hinaus zu verlängern, sei "keine praktikable Option", gibt Winkler das Stimmungsbild wieder. "Wir wollen vermeiden, dass zwei Spielzeiten von der aktuellen Situation betroffen sind und streben eine einheitliche Lösung über alle Kreis- und Stadtspielklassen hinweg an", so Winkler weiter.

Auf der nächsten Konferenz am 5. Mai 2020 will sich das Gremium auf Grundlage der neuen behördlichen Verfügungen des Freistaates (30. April 2020) einer endgültigen Entscheidung nähern.

 

Update 17. April 2020 / Allgemeinverfügung Freistaat Sachsen

Die Staatsregierung hat auf ihrer Kabinetssitzung am 17.April 2020 eine neue "Corona-Schutz-Verordnung" beschlossen. Für den Fußball im Freistaat hat vor allem das weiterhin anhaltende Verbot von "Veranstaltungen und Ansammlungen jeglicher Art" Einfluß. Die neue Verordnung gilt bis zum 03.05.2020.

Am Dienstag, 21.April 2020 diskutieren die Kreispräsidenten über den weiteren Umgang mit dem Spielbetrieb. Im Kern geht es dabei um zwei Szenarien: 1. Die aktuelle Saison per 30.06.2020 auslaufen zu lassen mit einer Regelung zum Übergang 2020/2021 oder 2. die Fortsetzung zum Zeitpunkt x über den 30.06.2020 hinaus.

 

Update 3. April 2020, Sächsischer Fußball-Verband:

"In einer Videokonferenz am Mittwoch, 1. April 2020, haben sich die Präsidenten und Geschäftsführer der Landesverbände auf eine deutschlandweit einheitliche Regelung im Zusammenhang mit der Aussetzung des Spielbetriebs geeinigt. Daraus folgt, dass die vorübergehende Generalabsage in Sachsen bis einschließlich 19. April 2020 auf unbestimmte Zeit verlängert wird. Sollte eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs in Betracht kommen, wird darüber mindestens 14 Tage vorher informiert.

Wie geht es weiter?

In der DFB-Präsidiumssitzung am Freitag, 3. April 2020, liegen den Entscheidungsträgern umfangreiche Anpassungen der DFB-Spielordnung zum Beschluss vor. Der Sächsische Fußball-Verband hat deshalb ein Gremium gebildet, das die entsprechenden Änderungen in die SFV-Spielordnung einarbeiten wird, die dann in einem Umlaufverfahren vom SFV-Vorstand beschlossen werden müssen. Über die Ergebnisse informieren wir umgehend."

geschrieben von: Alexander Gleis
15
Mannschaften
02
Newsbilder
779
Newsberichte
SFV und KVF beenden Saison 2019/20 zum 30. Juni
03.06.2020
Pfand-Spende-Aktion durch EDEKA Scheller
22.05.2020
Pfand-Spende-Aktion durch EDEKA Scheller
22.05.2020
Trainingsbetrieb wird nicht fortgesetzt
08.05.2020
Trainingsbetrieb wird nicht fortgesetzt
08.05.2020